„Komm lass uns leben“

Die Autorin Diana Russky nimmt uns in diesem Buch mit auf eine intensive und spannende Reise, nach der wir die Welt ein bisschen anders sehen werden als zuvor. Mehr denn je brauchen wir in den Schulen Veränderung und den Blick auf das, was uns verbindet, was uns gemeinsam stärkt und uns gegenseitig bereichert. Die Autorin macht uns Mut, diese große Chance zu nutzen und zeigt uns, wie wir wertschätzend, kreativ und mit einem Lächeln im Gesicht Farbe in unser Schulleben bringen können.

Ein Ratgeber nicht nur für Schüler, Eltern und Lehrer, sondern für alle Menschen, die lernen möchten, ihren Gefühlen Raum und die Möglichkeit zur Verwandlung zu geben.

16,30 EUR

+ zzgl. Versand- und Verpackungskosten von 2,70 EUR

Mein Weg zum Buch

Die allerersten Zeilen entstanden nach einem Erlebnis an der Schule in Südafrika. Ich ließ mich berühren. Eine Berührung, die mich zu mir selbst führte und meine Wahrnehmungen erweiterte.

Die lebensbejahenden Menschen, das warme Licht, die Weite des Himmels, meine Aussöhnung mit der Farbe Rosa, neue Geruchs- und Geschmacks­erlebnisse, Phasen des Alleinseins – all dies wirkte auf mein Schreiben wie ein Konfettiregen: stimmungsvoll und inspirierend.

Während sich in meinem Computer weit über tausend Seiten kreativ hineingetippter Texte sammelten und sich meine Tagebücher türmten, das erste aus dem Jahre 1986, entstand aus einem Gedanken ein Traum.

Im Jahr 2017 nahm ich meinen Traum an die Hand und schenkte mir eine Schreibauszeit. Ich kündigte meine Wohnung, ließ mich von meiner Schule beurlauben und quartierte mich bei einer Freundin in den französischen Bergen ein. Ich begab mich in eine neue, faszinierende Welt.

Hier kannst du mein Buch bestellen

Bitte tätige deine Bestellung über das untenstehende Kontaktformular. Sobald ich deine Bestellung erhalten habe, werde ich mich umgehend bei dir melden, um den Kaufprozess abzuschließen.

Datenschutz

9 + 6 =

Weil ich weiß, wie kraftvoll es ist, den eigenen Weg mit Gefühl zu gehen, möchte ich meine Mitmenschen ermutigen, ihren inneren Gefühlen wieder vertrauen zu lernen.